Gestaltung einer Ausstellungsfläche

Schufa Holding AG
Wiesbaden-Schierstein

Aufgabenstellung

Gestaltung einer Ausstellungsfläche

Planungsumfang

Leistungsphase 1 (Grundlagenermittlung) bis Leistungsphase 8 (Bauüberwachung)

Fertigstellung

Juli 2013

Gestaltung einer Ausstellungsfläche

Schufa Holding AG
Wiesbaden-Schierstein

Aufgabenstellung

Gestaltung einer Ausstellungsfläche

Planungsumfang

Leistungsphase 1 (Grundlagenermittlung) bis Leistungsphase 8 (Bauüberwachung)

Fertigstellung

Juli 2013

Projekterläuterung

Die Infothek ist eine kleine Ausstellungsfläche angrenzend an den Empfangsbereich der SCHUFA-Zentrale in Wiesbaden-Schierstein, die dem Besucher die Geschichte des Unternehmens näher bringt. Hier sind beispielweise diverse Schreibmaschinen und Fernschreiber ausgestellt, sowie Stempel, Dokumente und Fotos, die die Historie des Unternehmens gut veranschaulichen. Im Fokus der Ausstellung ist die technische Entwicklung der Arbeitsweise im Betrieb. Diese wird auch grafisch dargestellt in Form eines gelben Pfeiles, welcher sich vom Boden über die Wand bis hin zur Decke erstreckt und in die Zukunft weist. Zu Fuße des Pfeiles liegt die Gründungsurkunde und somit älteste Schrift der SCHUFA. Anhand einer Screen-Präsentation entlang des gelben Pfeils wird das heutige Angebot der SCHUFA gezeigt und auf neue Entwicklungen hingewiesen.

Hauptgestaltungsmerkmal der Infothek sind graue Bügel, die stehend und liegend im 30qm-großen Raum angeordnet sind. Diese lassen die Exponate gut zur Geltung kommen. Neben der immer wieder kehrenden Formsprache ist auch das Logo-Gelb der SCHUFA stets vertreten. Abgerundet ist das Design mit Foliengrafiken, die den Besucher durch die Ausstellung begleiten und erläuternd wirken.

Auch interaktive Komponenten sind in der Infothek berücksichtigt worden: Auf einem magnetisierten Wandstück mit aufgedrucktem Zeitstrahl kann der Besucher fünf verschiedene Magnete, bedruckt mit den verschiedenen Logo-Designs der vergangenen 86Jahre, in die richtige chronologische Reihenfolge bringen. Desweiteren können an den beiden iPad Stationen weitere Informationen zur SCHUFA durchforstet werden.

Um in der Ausstellung eine intime Atmosphäre zu erhalten, wurde die Fassade mit einer lichtdurchlässigen Sichtschutz-Folie beklebt. Runde Aussparungen in der Folie erlauben Besuchern einen Blick in die Ausstellung zu werfen und deren Neugierde zu wecken.

Perfektion aus Leidenschaft